Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Krankenhaushygiene

Patientensicherheit hat bei uns einen großen Stellenwert

Im Krankenhaus erworbene Infektionen und resistente Krankheitserreger sind heute ein ernst zu nehmendes Thema; nicht nur in Entwicklungsländern mit unzureichender Gesundheitsversorgung, sondern auch in Europa und bei uns Deutschland. Das Bundesministerium für Gesundheit geht davon aus, das in Deutschland jährlich 400.000 - 600.000 Patienten an Krankenhausinfektionen erkranken, die zu einem großen Teil durch hygienische Maßnahmen vermieden bzw. beeinflusst werden könnten (vgl. bmg.bund.de).

Hygiene im Krankenhaus

Die Krankenhaushygiene dient der Verhütung, Erkennung und Bekämpfung von nosokomialen Infektionen. Im Klinikum Leverkusen messen wir der Patientensicherheit durch Krankenhaushygiene einen hohen Stellenwert zu, denn schwer kranke oder frisch operierte Menschen sind äußerst anfällig für Einflüsse von außen. Dabei berücksichtigen wir zum Schutz unserer Patienten alle gesetzlichen Regelungen und Verordnungen und haben ein umfassendes Hygienemanagement eingerichtet.

Das Team

Unser Team aus Infektiologen, Hygienemedizinern und -fachkräften, Apothekern und Mikrobiologen unterstützt alle Mitarbeiter, Patienten und Besucher im Umgang mit resistenten Keimen, bei Isolationsmaßnahmen und allen weiteren Fragen rund um die Hygiene.

Patientensicherheit und Qualitätsstandards

  • Patienten mit definierten Risikofaktoren werden gemäß den Empfehlungen des Robert Koch-Institutes bei Aufnahme im Krankenhaus auf MRSA untersucht (MRSA-Screening).

  • Bei übertragbaren Infektionskrankheiten werden Isoliermaßnahmen durchgeführt. Durch das Tragen von Handschuhen, Schutzkitteln und Mundschutz wird die Verbreitung von Keimen im Krankenhaus verhindert. 

  • Hygieneinformationen und Desinfektionspläne werden stets auf neuestem Wissensstand aktualisiert. 

  • Es werden regelmäßig krankenhaushygienische Begehungen von Stationen und Funktionsbereichen durchgeführt, dabei werden auch Geräte und Flächen untersucht. 

  • Es werden kontinuierlich Schulungen für alle Mitarbeiter zu wichtigen Hygienethemen durchgeführt. 

  • Es finden öffentliche Informationsveranstaltungen, z. B. Tag der Händehygiene, statt. 

Haben Sie Fragen zur Krankenhaushygiene, Vermeidung von Infektionen und resistenten Keimen? Sprechen Sie uns an. Wir sind für Sie da.

Das Team der Krankenhaushygiene

Prof. Dr. Stefan Reuter

Vorsitzender der Hygienekommission, Direktor der Med. Klinik 4

Telefon 0214 13-2291

Telefax 0214 13-2294

E-Mail stefan38c27fcbaeaf49a1ae4b3ec1868acf56.reuter@ac7566e6086e4d84a932e341f535afb7klinikum-lev.de

Sandra Hirschberg

Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin, Beratende Krankenhaushygienikerin, E-Mail sandra799575c1e6844e0b839ebe4789e89251.hirschberg@d622e39d30ac4731a391b777202dd246synlab.com

Dr.  Gerhard Gräf

Hygienebeauftragter Arzt, Oberarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin

E-Mail gerharddd6cfee34bcf44fda382ecb0324db963.graef@8124f6e92e85422b9bd33c553a7e55a0klinikum-lev.de

Gisela Kasper

Fachkraft für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention,
Kinderkrankenschwester
E-Mail giselaaf983e7addc149d4ad709027b4e4b7ea.kasper@c7a3b971699c43a7a33f0572aae4b279klinikum-lev.de

Brigitte Müller

Fachkraft für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention, Fachkrankenschwester für den Operationsdienst
E-Mail brigittea9c031b52b1246b0a6b5015990dd464e.mueller@8fb6aeb6f87a48c8b331ef71cb4deca6klinikum-lev.de

Jürgen Simon

Fachkraft für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention, Krankenpfleger
E-Mail juergen845c9bcbe00d40dea4c959d4c96ecc56.simon@f3e58657b12f496690ed5288b9544f7fklinikum-lev.de

Zertifikate und Mitgliedschaften

mre-netz regio rhein-ahr


Das Klinikum Leverkusen ist Mitglied im mre-netz regio rhein-ahr und wurde bereits 2013 mit dem Qualitätssiegel des Netzwerkes ausgezeichnet. 


Anfang 2016 wurde das Klinikum erfolgreich rezertifiziert.


Hauptziel des mre-netz region rhein-ahr ist eine Koordination des infektionshygienischen Managements multiresistenter Erreger in den beteiligten Gesundheits- und Gemeinschaftseinrichtungen zum Schutz der Patienten vor Infektionsgefahren.

Aktion Saubere Hände

Das Klinikum Leverkusen ist ebenfalls Mitglied der "Aktion Saubere Hände", die auf der WHO-Kampagne "Clean Care is Safer Care" basiert.


Denn eine wesentliche Maßnahmen zur Optimierung der Patientensicherheit ist die Verbesserung des Händehygiene-Verhaltens in Gesundheitseinrichtungen.

Aktion Keine Keime

Das Klinikum Leverkusen ist ebenfalls aktiver Partner der "Aktion Keine Keime" der KGNW Krankenhausgesellschaft NRW.



Veranstaltungen

Tag der Händehygiene

Tag der Händehygiene 2015

Etwa ein Drittel aller nosokomialen, also im Krankenhaus erworbenen Infektionen, gelten als vermeidbar. Zielsetzung der Händedesinfektion ist daher die Verminderung der Weiterverbreitung von auf die Hand gelangten Krankheitserregern zum Schutz des Patienten, Besucher und Mitarbeiter.


Mit großem Engagement informieren wir jedes Jahr am „Tag der Händehygiene“ über Infektionen, multiresistente Keime und die richtige Form der Händedesinfektion (Pressemeldung zum Händehygiene-Tag).

Regionalkonferenz Entlass- und Überleitmanagement

Damit ein Patient auch nach Verlassen des Krankenhauses optimal weiterversorgt wird, legen wir großen Wert auf die Weitergabe von Informationen zu Infektionskrankheiten an die nachfolgende Einrichtung. Grundlage hierfür ist eine gut abgestimmte und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Pflegeeinrichtungen.

In 2015 fand hierzu im Klinikum Leverkusen die 1. Regionalkonferenz "Entlass- und Überleitmanagement" statt.

Flyer und Broschüren

MRSA-Informationen 

MRGN-Informationen 

Schulungen und Fortbildungen

Bild vergrößern

WebTV-Learning-Plattform

Die Qualität der Patientenversorgung wird wesentlich beeinflusst von hygienisch richtigem Verhalten der Mitarbeiter. Fehler in der Hygiene haben unmittelbar Auswirkung auf die Verbreitung von Keimen im Krankenhaus. Der hohe Stellenwert der Krankenhaushygiene ist in der Verordnung über die Hygiene und Infektionsprävention (HygMedVO) gesetzlich geregelt. Hiernach sind alle Mitarbeiter medizinischer Einrichtungen jährlich über innerbetriebliche Verfahrensweisen zur Infektionshygiene zu unterrichten.

Am Klinikum Leverkusen haben wir gemeinsam mit dem Medienpartner SFFP eine WebTV-Learning-Plattform entwickelt. So können wir alle Mitarbeiter zeitlich und örtlich ungebunden in Hygienemaßnahmen unterweisen. "Mit dem Internetbasierten Kurs wollen wir alle Mitarbeiter über den aktuellen Stand in Sachen Krankenhaushygiene informieren. Bisherige Schulungsaktivitäten basierten bisher auf Präsensveranstaltungen. Durch eine attraktiv gestaltete Videoschulung im Internet möchten wir den Spaß am Lernen erhöhen und einen hohen Verbreitungsgrad erreichen“, so Professor Stefan Reuter.

Die Hygienekommission

Die Hygienekommission im Klinikum Leverkusen tritt routinemäßig 2 x im Jahr und zusätzlich in Akutsituationen zusammen. Sie verabschiedet den Hygieneplan bzw. dessen Änderungen und Ergänzungen inklusive der hygienischen Präventionsmaßnahmen.

 

Die Hygienekommission setzt sich wie folgt zusammen:

  • Vorsitzender und Stellvertreter
  • Geschäftsführer
  • Pflegedirektor
  • Krankenhaushygieniker
  • Hygienebeauftragter Arzt
  • Betriebsarzt
  • Hygienefachkräfte
  • Amtsarzt des Gesundheitsamtes der Stadt Leverkusen