Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Infektionskrankheiten im Praxisalltag - Diagnostik, Therapie und Prophylaxe

Infektiologie - kurz und knapp (4. IKUK)
Mittwoch, 21.10.2015  | 16:30 - 19:30 Uhr
Ort:Am Gesundheitspark 11, 51375  Leverkusen
Gebäude:Seminarräume Dhünn/Rhein/Wupper, Gebäude 7.R, EG, Klinikum Leverkusen
Rubrik:Ärzte, medizinische Fachkreise
21Oktober
Wir setzen auch in diesem Jahr die Tradition des infektiologischen Symposiums in Leverkusen fort, der „IKUK“ (Infektiologie - kurz und knapp) findet bereits zum 4. Mal statt.
 
Der Praxisbezug hat auch bei der diesjährigen Themenwahl oberste Priorität. Wir beginnen mit Neuigkeiten aus der spannenden Welt der Infektiologie. Anschließend widmen wir uns der Hygiene auf der Intensivstation und werden Neuigkeiten zur Prävention der katheter-assoziierten Sepsis erörtern. Zahlreiche Neuzulassungen haben die Therapie der Hepatitis C im vergangenen Jahr revolutioniert. Wir geben Ihnen hierzu einen Überblick und wagen einen Ausblick.
 
Der korrekte und rationale Einsatz von Antiinfektiva in der perioperativen Prophylaxe führt immer wieder zu kontroversen Diskussionen. Wir präsentieren aktuelle und evidenzbasierte Strategien. Die Verbreitung resistenter Erreger nimmt dramatische Ausmaße an. Nur durch Neuentwicklungen im Bereich der Antiinfektiva kann dieser Gefahr wirksam begegnet werden. Hierzu werden vielversprechende Substanzen aus der Pipeline präsentiert.
 
Vorträge und Referenten:
  • Infektiologie 2015 - Spannendes und Aktuelles
    Dr. M. Hsiao, Klinikum Leverkusen
  • Prävention der katheter-assoziierten Sepsis
    Dr. K. Lewalter, UK Aachen
  • Künftige Strategien gegen Hepatitis C
    Prof. A. Erhardt, Wuppertal
  • Sinn und Unsinn einer perioperativen Prophylaxe
    Dr. Q. Pye, Klinikum Leverkusen
  • Neue Substanzen gegen multiresistente Erreger - Ist Hoffnung in Sicht?
    Prof. Dr. S. Reuter, Klinikum Leverkusen
 
weitere Informationen
zurück