Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Pflege mit Herz und Verstand

Unser Pflegeverständnis

Wir stellen den Menschen in den Mittelpunkt unserer Arbeit, mit seinen physischen, psychischen, sozialen und kulturellen Bedürfnissen.


Die Mitarbeiter in der Pflege sind rund um die Uhr im Einsatz, begleiten und unterstützen die Patienten engagiert, mit Empathie und fachlicher Kompetenz.

Die Pflege im Klinikum arbeitet mit patientenorientierten Pflegekonzepten nach den aktuellen Erkenntnissen der Pflegewissenschaft und nationalen Expertenstandards. Unsere Pflege ist ausgerichtet auf die Einbeziehung präventiver, rehabilitativer und palliativer Maßnahmen zur Wiedererlangung, Verbesserung, Erhaltung und Förderung der physischen und psychischen Gesundheit der zu pflegenden Menschen. Dabei berücksichtigen wir die unterschiedlichen Pflege- und Lebenssituationen sowie Lebensphasen und die Selbständigkeit und Selbstbestimmung der Menschen.

Wir entwickeln und erhalten unsere fachlichen, personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen zur verantwortlichen Mitwirkung insbesondere bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten und zur Förderung der Gesundheit.

Unser Team

Matthias Klimkait

Martin Dengs

Pflegebereichsleitung Intensiv Erw. 
(Station Y2)

Telefon 0214 13-3781

martin66d615aac0c4413397bf774c02a8a547.dengs@60775b7d85274a57b7f2f4dfb171fa70klinikum-lev.de

Aktuelle Lage am Klinikum Leverkusen

Aktuelle Lage am Klinikum Leverkusen

Das Klinikum Leverkusen ist wieder geöffnet.

Die Zentralambulanz, Kinderambulanz und Gynäkologische Ambulanz sind für Notfälle wieder geöffnet. Unsere Kardiologie und Neurologie können sich wieder um Herzinfarkte und Schlaganfälle kümmern. Der Kreißsaal empfängt werdende Eltern zur Geburt. Grundsätzlich sind alle Fachabteilungen wieder in Betrieb.

Sollte ein Termin, Behandlung oder Operation ausfallen, werden Patientinnen und Patienten informiert.

Das Klinikum Leverkusen ist stark von der Naturkatastrophe in Leverkusen betroffen.

Das Hochwasser aus der Dhünn hatte an zwei Trafos des Klinikums einen Kurzschluss ausgelöst, weshalb es zu einem Stromausfall gekommen war.

Ausführliche Besuchsregeln