Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Selbsthilfegruppe Bluthochdruck Leverkusen

Treffen der Selbsthilfegruppe Bluthochdruck Leverkusen/Leichlingen/Burscheid der Deutschen Hochdruckliga
Donnerstag, 13.12.2018  | 18:00 - 19:30 Uhr
Ort:Am Gesundheitspark 11, 51375  Leverkusen
Gebäude:Restaurant& Café, Gebäude 1.A, EG, Klinikum Leverkusen
Rubrik:Patienten, Angehörige, Interessierte, Selbsthilfe, Gesprächskreise
13Dezember
Die Selbsthilfegruppe Bluthochdruck trifft sich regelmäßig am 2. Donnerstag im Monat um 18:00 Uhr.

 

Das heutige Treffen wird von Herrn  Dr. Mayer-Berger, Ärztlicher Direktor der Klinik Roderbirken der Deutschen Rentenversicherung Rheinland, begleitet. Im Vordergrund stehen vor allem die Fragen der Teilnehmer. Desweiteren besteht auch die Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch.

 

In der Klinik Roderbirken wurde erfolgreich zur Herzwoche das Thema „Herz außer Takt“, Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung vorgestellt. Gerade bei hohem Blutdruck kommt dieses Problem gehäuft vor, so daß Fragen hierzu gerne beantwortet werden können. Außerdem interessant das im jüngsten „Druckpunkt“ (Zeitschrift der Deutschen Hochdruckliga) aufgenommene Thema „Yoga senkt den Blutdruck“. Dazu wurden in der Klinik Roderbirken Studien durchgeführt mit erstaunlich positiven Ergebnissen. Generell gibt es zu der Verbindung von Entspannung und Blutdruck einiges zu sagen.

 
 

Weitere Termine 2018:
08.02.2018
08.03.2018
12.04.2018
17.05.2018 (SHG-Treffen fällt aus, dafür Veranstaltung anläßich des Welt-Hochdruck-Tages)
14.06.2018
12.07.2018
09.08.2018
13.09.2018
11.10.2018
08.11.2018
13.12.2018

Die Teilnahme ist kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich. Für Rückfragen: Dr. Wolfgang Pfeiffer, Telefon 02171 81730, ab 20:15 Uhr.

 

Ziele der Selbsthilfegruppe sind u.a.:

• Lernen, mit der Krankheit zu leben

• Hilfe bei der Änderung des Lebensstils

• Erlernen der Blutdruck-Selbstmessung

• Erfahrungsaustausch mit Betroffenen

• Gespräche mit Angehörigen

 

Wege zu den Zielen:

• Aufklärung und Prävention

• Weitergabe von Erfahrungen

• Teilnahme an Gesundheits-Messen

• Arzt-Patienten-Foren

• Vorträge zu Fachthemen

• Information zur richtigen Ernährung

• Entspannungsübungen

• Gedächtnistraining

• Begleitung der Gruppe durch Ärzte

weitere Informationen
zurück