Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Medizinische Klinik 4

Allgemeine Innere Medizin, Infektiologie, Pneumologie, Osteologie

Prof. Dr. Stefan Reuter

In der Medizinische Klinik 4 werden Menschen mit akuten oder chronischen Erkrankungen der inneren Organe behandelt. Dabei berücksichtigen wir sowohl die Komplexität und auch die Folgen der Krankheiten für den Patienten und seine Angehörigen.


Wir haben besondere klinische Schwerpunkte in unserer Arbeit gesetzt:

  • Infektionskrankheiten und Störungen des Immunsystems: Behandlung chronischer und akuter Infektionen (Lungenentzündung, Hepatitis, HIV, Fieber, etc.) sowie Störungen des Immunsystems, Beratung zum verantwortungsvollen Umgang mit Antibiotika. 
  • Lungenerkrankungen: Diagnostik mit Bronchoskopie und Funktionsprüfungen, optimal zugeschnittene Therapie nach neuestem Fachwissen auch in kompliziertesten Fällen. 
  • Osteologische Krankheitsbilder: Langjährige Erfahrung als Westdeutsches Osteoporose Zentrum. 
  • Hygiene: Unser Team aus Infektiologen, Hygienemedizinern und Hygienefachkräften bietet Beratung bei Hygiene- und Resistenzproblemen, Isolationsmaßnahmen und für das Vorgehen zu Hause. 
  • Reise-/Tauchmedizin: Individuelle Beratung, Untersuchung der Tauchtauglichkeit, Reiseapotheke und Impfschutz (zugelassene Gelbfieberimpfstelle).

Das Team der Klinik um Prof. Dr. Stefan Reuter

Aktuelle Lage am Klinikum Leverkusen

Aktuelle Lage am Klinikum Leverkusen

Das Klinikum Leverkusen ist wieder geöffnet.

Die Zentralambulanz, Kinderambulanz und Gynäkologische Ambulanz sind für Notfälle wieder geöffnet. Unsere Kardiologie und Neurologie können sich wieder um Herzinfarkte und Schlaganfälle kümmern. Der Kreißsaal empfängt werdende Eltern zur Geburt. Grundsätzlich sind alle Fachabteilungen wieder in Betrieb.

Sollte ein Termin, Behandlung oder Operation ausfallen, werden Patientinnen und Patienten informiert.

Das Klinikum Leverkusen ist stark von der Naturkatastrophe in Leverkusen betroffen.

Das Hochwasser aus der Dhünn hatte an zwei Trafos des Klinikums einen Kurzschluss ausgelöst, weshalb es zu einem Stromausfall gekommen war.

Ausführliche Besuchsregeln