Begleitpersonen

Vorsichtsmaßnahmen rund um das Coronavirus: Bitte beachten Sie unsere aktuellen Besucher- und Hygieneregeln!

Aktuell sollten Patientinnen und Patienten auch zu ambulanten Terminen grundsätzlich ohne Begleitung ins Klinikum kommen. In rechtlich oder medizinisch begründeten Fällen sind Ausnahmen möglich (z. B. nicht volljährige oder unter Betreuung stehende, seh- oder gehbehinderte, kognitiv eingeschränkte Patient:innen, sowie bei Sprachbarrieren).

Stationäre Begleitung von Kindern

Gerade bei den ganz kleinen, oft auch bei den etwas größeren Kindern (i.d.R bis 6 Jahre) sind der Elternkontakt und die gemeinschaftliche Pflege besonders wichtig. Wenn möglich, nehmen wir ein Elternteil mit auf, wenn ein Kind stationär behandelt werden muss. Unsere Eltern-Kind-Zimmer sind mit bequemen Elternbetten und einem komfortablen Duschbad ausgestattet.

Stationäre Begleitung von Erwachsenen

Ist ein:e Patient:in geistig und/oder körperlich behindert, kann die Mitaufnahme einer Begleitperson medizinisch indiziert und somit Teil der Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung sein. Oder Sie möchten Ihren Angehörigen ohne medizinische Indikation als Selbstzahler begleiten? Unsere Komfort-Einzelzimmer sind mit bequemen Betten für Begleiter ausgestattet. Bitte sprechen Sie Ihren Wunsch auf Mitaufnahme direkt bei der Terminvereinbarung an.

Familienzimmer bei der Entbindung

Damit Sie nach der Geburt die ersten Tage gemeinsam als Familie genießen können, halten wir auch Familienzimmer für Sie und Ihre:n Partner:in bereit. Der Preis für ein Familienzimmer startet bei 60 € pro Nacht - in Abhängigkeit von dem Versicherungsstatus und der Zimmerkategorie. Den Wunsch nach einem Familienzimmer geben Sie bei der Anmeldung während der Hebammensprechstunde an. Eine verbindliche Zusage für ein Familienzimmer können wir leider nicht geben. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Patientenmanagement der Klinik. Leider ist es nicht möglich, Geschwisterkinder im Familienzimmer unterzubringen, weder gemeinsam mit dem Vater noch anstelle des Vaters.

Zur leichten Orientierung vor Ort