Qualität für Ihre Gesundheit!

Die Bevölkerung in Leverkusen und Umgebung vertraut uns ihre Gesundheit an. Diesem Vertrauen begegnen wir mit einem hohen Anspruch an unsere Leistungserbringung im medizinischen, pflegerischen und allen anderen Bereichen.

Qualität bedeutet seit jeher für uns, die uns anvertrauten Patient:innen mit innovativer Spitzenmedizin auf höchstem Niveau zu behandeln und zu versorgen. Unser Qualitätsgedanke wird von kontinuierlicher Verbesserung und hochwertiger Leistungserbringung in allen Bereichen charakterisiert.

Qualität ist kein Zufall

Gute Qualität im Krankenhaus ist mehr als der engagierte Einsatz der Beschäftigten. Damit eine lebendige Kultur des Lernens, Lehrens und Miteinander entsteht, setzten wir professionelle Methoden aus dem Qualitätsmanagement ein. Wir arbeiten in interdisziplinären, multiprofessionellen Teams, in denen Wissen, Können und Erfahrung miteinander geteilt werden. Benchmarking, Qualitätssicherungsmaßnahmen und Impulse aus der Mitarbeiterschaft sowie aus Patientenbefragungen bilden die Grundlage unserer kontinuierlichen Verbesserungen.

Ausgezeichnetes Qualitätsmanagement

Das Klinikum Leverkusen hat ein umfassendes Qualitätsmanagement (QM)-System auf Basis der DIN EN ISO 9001 aufgebaut. Dieses System wurde erstmals im Frühjahr 2010 nach DIN EN ISO 9001:2008 ausgezeichnet. Seitdem wurden dem Klinikum Leverkusen und seiner Service-Tochter auch in Folgeprüfungen von externen Auditoren ein exzellentes und gelebtes Qualitätsmanagement bescheinigt. Die QM-Steuerungsgruppe ist das Entscheidungsgremium, in dem der Geschäftsführer, der Ärztliche Direktor, der Pflegedirektor und die Leiter der Geschäftsbereiche Controlling, Finanzen und Qualitätsmanagement sowie Recht, Personal und klinische Funktionen gemeinsam mit dem Qualitätsmanager:innen Verbesserungsmaßnahmen beauftragt und Abläufe festlegt.

In allen Fachabteilungen, Pflegebereichen und in der Verwaltung sind Qualitätsmanagement-Beauftragte eingesetzt. Sie bilden mit dem Qualitätsmanager die QM-Koordinationsgruppe. Hier werden Entscheidungen vorbereitet, Abläufe abgestimmt und die Weiterentwicklung des Systems vorangetrieben. Die QM-Beauftragten sind gleichzeitig Sprachrohr des Qualitätsmanagements in die Abteilungen und bringen auf diese Weise die Perspektive der Mitarbeiter in die Vorhaben mit ein. So ist sichergestellt, dass alle QM-Aktivitäten einen praxisorientierten Ansatz verfolgen. Qualitätszirkel und Projektgruppen unterstützen eine kontinuierliche Qualitätsverbesserung. Letztere bearbeiten in einmaligen Projekten konkrete Themen, wie zum Beispiel die Umsetzung des Leitbildes oder die Verbesserung der Einarbeitung von Mitarbeitern.

„Unser Qualitätsverständnis legen wir gemeinsam in Qualitätszielen dar, die sich an modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren. Dafür erarbeiten wir interne Leitlinien, Empfehlungen und verbindliche Richtlinien. Sie bestimmen unser tägliches Handeln, werden kontinuierlich überprüft und konsequent optimiert.“
(Auszug aus dem Leitbild)

Ansprechpartner

Dr. Hubertus Bürgstein
Dr. Hubertus Bürgstein
Qualitätsmanagement
Telefon: 0214 13-48129
hubertus.buergstein@klinikum-lev.de
Strukturierter Qualitätsbericht

Seit dem Jahr 2005 sind Krankenhäuser gesetzlich verpflichtet, regelmäßig strukturierte Qualitätsberichte zu erstellen. Im Bericht finden Sie - ob Patient:in, Arzt/Ärztin oder interessierte Öffentlichkeit - nicht nur die Fachabteilungen und Schwerpunkte, sondern auch Informationen über die Häufigkeit bestimmter Behandlungen und die Qualität, mit der sie erbracht werden. Darüber hinaus nutzen Krankenkassen, Verbände und Portale die Daten der Qualitätsberichte für Kliniksuchmaschinen.

Patientensicherheit durch Hygiene und Infektionsschutz

Das Klinikum Leverkusen ist Mitglied im mre-netz region rhein-ahr und wurde erstmals 2013 mit dem Qualitätssiegel des Netzwerkes ausgezeichnet und seitdem erfolgreich rezertifiziert. Darüber hinaus ist das Klinikum aktiver Partner der "Aktion Keine Keime" der KGNW und Silber-Mitglied der "Aktion Saubere Hände".

Seit 2016 ist das Klinikum Leverkusen ebenfalls Mitglied im Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS), das sich für Strategien zur Vermeidung unerwünschter Ereignisse einsetzt.

Qualität mit Brief und Siegel

Weitere Teilbereiche des Klinikum Leverkusen bzw. der Klinikum Leverkusen Service GmbH verfügen darüber hinaus über spezifische Zertifikate anderer Verfahren:

  • Kompetenzzentrum für Adipositaschirurgie
    zertifiziert nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV)
    mehr Informationen zum Adipositas-Zentrum
  • Akutschmerztherapie
    das Qualitätsmanagement der interdisziplinären Einheit der Akutschmerztherapie ist nach den Vorgaben des TÜV Rheinlands zertifiziert
    mehr Informationen zur Schmerztherapie
  • Stationäre Einrichtung "Arterien und Venen"
    die Gütegemeinschaft Einrichtungen der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V. verleiht der Klinik für Gefäßchirurgie das von RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e.V. anerkannte und als Marke geschützte Gütezeichen.
    mehr Informationen zur Gefäßchirurgie
  • Babyfreundliche Geburtsklinik
    Die Geburtshilfe im Klinikum Leverkusen ist von der WHO-UNICEF-Initiative als "Babyfreundlich" zertifiziert
    mehr Informationen zur Geburtshilfe
  • Brustzentrum 
    zertifiziert von der ÄK Zert nach den Anforderungen des Landes NRW für Brustzentren
    mehr Informationen zum Brustzentrum Leverkusen
  • Chest-Pain-Unit (CPU)/Brustschmerzambulanz
    zertifiziert nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK)
    mehr Informationen zur CPU
  • Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG, Stationäre Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ 1 und Typ 2 Diabetes, Erwachsene und Kinder/Jugendliche
    zertifiziert nach den Richtlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) 
    mehr Informationen zur Diabetologie (Erwachsene) zu Diabetologie (Kinder/Jugendliche)
  • EndoProthetikZentrum (EPZ) Klinikum Leverkusen
    zertifiziert nach den  Vorgaben der Initiative EndoCert der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC)-Vorgaben
    mehr Informationen zur Endoprothetik
  • Kompetenzzentrum für Hernienzentrum
    zertifiziert nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und der Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Hernien (CAH), Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie (DHG-Siegel), Teilnehmer Herniamed-Qualitätssicherung
    mehr Informationen zum Hernienzentrum
  • Hypertonie-Zentrum DHL®
    Medizinische Klinik 1 (Kardiologie) als Spezialklinik für die Diagnostik und Behandlung von Herz-Kreislauf- Erkrankungen von der Dt. Hochdruckliga e.V., Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention ausgezeichnet
    mehr Informationen zum Hypertonie-Zentrum
  • Zentrum Klinische Infektiologie DGI
    von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie im Sinne eines Kompetenz- und Ausbildungszentrums zertifiziert
    mehr Informationen zur Infektiologie
  • Nationales Referenzzentrum Knieendoprothetik
    ausgezeichnet durch den Implantathersteller BIOMET
    mehr Informationen zur Endoprothetik
  • Prostatazentrum
    zertifiziert nach den Anforderungen und Vorgaben des URO-CERT Verband urologischer Kompetenzzentren e.V.
    mehr Informationen zum Prostatazentrum
  • Stroke Unit (Schlaganfalleinheit)
    zertifiziert nach den Qualitätsstandards der Deutschen Schlaganfall Gesellschaft (DSG) und der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe (SDSH)
    mehr Informationen zur Stroke Unit
  • Regionales Traumazentrum im Traumanetzwerk Köln
    zertifiziert nach den Empfehlungen zur Schwerverletztenversorgung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und den Richtlinien TraumaNetzwerk
    mehr Informationen zum Traumazentrum
  • European Training Center of Gastroenterology
    zertifiziert durch The European Board of Gastroenterology and Hepatology (EBGH)
    mehr Informationen zur Gastroenterologie
  • Venen-Kompetenz-Zentrum 
    zertifiziert nach den Vorgaben des Berufsverbandes der Phlebologen und Deutschen Gesellschaft für Phlebologie 
    mehr Informationen zum Venenzentrum
  • Wäsche- und Sterilgutversorgungszentrum (WSZ)
    der Klinikum Leverkusen Service GmbH ist durch 3Cert  nach DIN EN ISO 13485:2016 für die Aufbereitung von Medizinprodukten einschließlich Kritisch B zertifiziert
    mehr Informationen zum WSZ
Medizinproduktesicherheit

Die Beauftragten für Medizinproduktesicherheit gem. MPBetreibV sind Kontaktpersonen für Behörden, Hersteller und Vertreiber im Zusammenhang mit Meldungen über Risiken von Medizinprodukten sowie bei der Umsetzung von notwendigen korrektiven Maßnahmen. Sie koordinieren interne Prozesse zur Erfüllung der Melde- und Mitwirkungspflichten der Anwender:innen und Betreiber:innen von Medizinprodukten am Klinikum Leverkusen.

Das Thema Medizinproduktesicherheit ist im Klinikum Leverkusen in einzelne Fachbereiche aufgeteilt, die bei Fragen rund um das Thema Medizinproduktesicherheit direkt angesprochen werden können:

  • Pharmazie/Apotheke, Fachliche Spezialisierung: Diagnosika (z. B. Blutzuckerstreifen), Hämostyptika (z. B. Gelitacel, Cellistypt), Spüllösungen und Zubehör für Arzneimittelappikation
    E-Mail mps-apotheke@klinikum-lev.de 
  • Hygiene, Fachliche Spezialisierung: Aufbereitung von Medizinprodukten
    E-Mail mps-hygiene@klinikum-lev.de
  • Immobilien & Technik, Fachliche Spezialisierung: Desomaten, Steckbeckenspülmaschinen, Wasserfilter, Halterungen
    E-Mail mps-technik@klinikum-lev.de
  • Medizintechnik, Fachliche Spezialisierung: medizintechnische Geräte/ Hard- & Software
    E-Mail mps-medizintechnik@klinikum-lev.de