Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Infektiologie

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Behandlung von Infektionserkrankungen, wie z. B. Lungenentzündungen, unklares Fieber oder Hepatitis. Hier stehen der Klinik Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen die Patienten im Bedarfsfall isoliert werden können.

Die Med. Klinik 4 wurde von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie als Kompetenz- und Ausbildungszentrums als Zentrum für Klinische Infektiologie DGI zertifiziert.


Ein Team der Krankenhaushygiene, das aus speziell ausgebildeten Infektiologen, Hygienemedizinern und Hygienefachkräften besteht, betreut die Patienten unter besonderen hygienischen Bedingungen. Sollte eine intensivere Überwachung notwendig sein, so stehen im Haus Betten auf den Intensivstationen zur Verfügung. Die Klinik kooperiert bei der Behandlung von Infektionskrankheiten mit unterschiedlichen Abteilungen des Klinikums und auch mit Einrichtungen im Gesundheitspark wie den Mikrobiologen und den Radiologen.

Im Fokus der Behandlung von Infektionen steht die zielgerichtete Gabe von Antibiotika. Die Klinik kooperiert mit dem Institut für Klinische und Onkologische Pharmazie im Haus. Damit steht dem Patienten nicht nur medizinisches Know-how, sondern auch pharmakologisches Spezialwissen zu einzelnen Präparaten für die Behandlung seiner Erkrankung zur Verfügung. 


Die Kliniker und Apotheker haben gemeinsam ein sogenanntes „Antibiotic Stewardship-Programm“ etabliert. Im Rahmen dieses Programms werden alle Mediziner auf einen besonders sensiblen Umgang mit Antibiotika geschult. Es wurde eigens ein Leitfaden für die Anwendung von Antibiotika am Klinikum entwickelt.

Aktuelle Besuchsregeln

Aktuelle Besuchsregeln

In allen Gebäuden und im Gelände des Gesundheitspark gilt die Pflicht zum Tragen von medizinischem Mund-Nase-Schutz (OP-Maske) oder FFP2-Masken. Das Klinikum kann Besuchern und Gästen keine Masken zur Verfügung stellen. Bitte achten Sie selbst auf die korrekte Maske. Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind Einschränkungen von Besuchen und Begleitungen notwendig.

  • Besuch nur durch bestimmte Personen bzw. auf bestimmten Stationen möglich.*
  • Besuchszeiten 15:00 - 19:00 Uhr.
  • Nur nach erfolgreicher Registrierung vorab am Eingang A (Drehtür, Nähe Restaurant)
  • Besuch bei geplanten Aufnahmen erst ab dem 4. stationären Tag

Um die Besucherregistrierung zu beschleunigen, können Sie sich hier schon das Anmeldeformular herunterladen und ausdrucken.

* Alle Besuchsregelungen mit Kriterien, Ausnahmen und alle Informationen für Begleitpersonen finden Sie in den ausführlichen Besuchsregeln.

Ausführliche Besuchsregeln