Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Magen-Darm-Chirurgie

Koloproktologie

Als Referenz- und Kompetenzzentrum für Chirurgische Koloproktologie, zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und die Deutsche Gesellschaft für Koloproktologie (DGK), setzt die Klinik einen besonderen Schwerpunkt in der konservativen und operativen Bandlung von Erkrankungen des Magen-Darmtraktes einschließlich Enddarm und Analkanal.

 

Das Ärzteteam verfügt über große Erfahrung in der hochspezialisierten Diagnostik und Therapie von Erkrankungen wie z.B.

  • Hämorrhoiden
  • Fisteln, Fissuren, Abzesse, Polypen
  • Stuhlinkontinenz
  • Prolaps
  • Chronisch-endzündliche Darmerkrankungen (CED)
  • Bösartige Tumore

Gemeinsam mit den Onkologen und Gastroenterologen widmet sich die Klinik im Darmzentrum Leverkusen-Rhein-Wupper der Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, z.B. durch Ersatzenddarmbildung zur Vermeidung eines dauerhaften künstlichen Darmausganges, und des Dickdarms- und Enddarmkrebs.

 

Zur optimalen Patientenversorgung bei Beckenbodenerkrankungen ist die Klinik Teil des interdisziplinären Beckenbodenzentrum Leverkusen.

Corona Aktuell

Corona Aktuell

+++ 3G-Regel+++

Die 3G-Regel (Geimpft - Genesen - Getestet, Test nicht älter als 24 Std.) gilt für alle Patient*innen, Begleitpersonen und Besucherinnen. Zeigen Sie Ihren Nachweis unaufgefordert am Eingang, spätestens beim Betreten der Station/Ambulanz etc. vor. Einzige Ausnahmen sind Patient*innen, die mit Termin zum PCR-Test kommen.

+++ Maskenpflicht +++

Aktuell gilt die Maskenpflicht in Innenräumen und allen Gebäuden des Klinikums und des Gesundheitsparks.

+++ Besuchsregeln +++

  • Pro Patient*in 1x pro Tag Besuch von einer Person eine Stunde lang.
  • Besucherregistrierung am Eingang A registrieren.
  • Besuchszeit ausschließlich 15 - 19 Uhr
Ausführliche Besuchsregeln