Coronavirus COVID-19

Aktuelle Besuchsregeln

Offizielle Test und Maskenpflicht

Zugang für Besucher:innen nur mit offiziellem negativem Testzertifikat.

  • 1 Besucher:in pro Tag für eine Stunde
  • Besuchszeit 15-19 Uhr
  • auch Geboosterte benötigen einen negativen Antigen-Schnelltest

Ausnahmen:

  • Ausnahmen müssen von der Schichtleitung der Station bzw. dem zuständigen Arzt genehmigt werden

Welcher Test ist erlaubt?

  • ein negativer offizieller Schnelltest sein, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder
  • ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Hier finden Sie Teststellen in Leverkusen. Die nächstgelegenen Teststellen sind:
  • Ein Selbsttest wird nicht akzeptiert.

Hier können Sie ein Formular herunterladen, dass Sie ausgefüllt und mit einem Stempel und Zeichnung des Krankenhauses oder der Pflegeeinrichtung dem Testcenter vorlegen können, um sich weiterhin kostenlos testen zu lassen.

Besuchsverbot gilt:

  • für Besucher:innen mit Erkältungssymptomen, Coronaverdacht und Rückkehrer aus Risikogebieten (innerhalb von 14 Tagen nach Reiserückkehr auch bei negativem Testergebnis)
  • Alle Besucher:innen und Begleitpersonen müssen sich vor dem Besuch am Eingang A (Drehtür) registrieren. Sie erhalten dann ein tagesaktuelles Armbändchen.
  • Kinder sind derzeit als Besucher leider verboten! Die Gefahr, dass einer unentdeckten Coronainfektion ist zu groß. Zudem ist nur ein:e Besucher:in pro Patient:in gestattet. Kinder benötigen eine Begleitperson und wären damit mindestens zu zweit.

 

Weiterhin gilt:

  • Es gilt Maskenpflicht für alle in allen Gebäuden des Klinikums, auch im Patientenzimmer während des Besuchs. Bitte beachten Sie, dass Masken mit Ausatemventil NICHT erlaubt sind!
  • Auf den Intensivstationen (Stationen Y2.1, Y2.2) gilt FFP2-Maskenpflicht!
  • Gemeinsames Rauchen ist verboten, da hierfür der Mundschutz abgenommen werden müsste.
  • Im Patientenzimmer, auch im Mehrbettzimmer, darf sich nur ein:e Besucher:in aufhalten. Sollte ein:e andere:r Patient:in aus dem Zimmer parallel Besuch erhalten, so muss diese:r im Park warten oder mit dem oder der Patient:in das Zimmer verlassen, wenn dies möglich ist. 

Zutrittsregeln für Patientinnen und Patienten

Ambulante Patientinnen und Patienten, die einen aerosolbildenden Eingriff bzw. eine ambulante Operation erhalten, benötigen einen tagesaktuellen offiziellen Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Ein Selbsttest ist nicht zulässig. 

Hier können Sie ein Formular herunterladen, dass Sie ausgefüllt und mit einem Stempel und Zeichnung des Krankenhauses oder der Pflegeeinrichtung dem Testcenter vorlegen können, um sich weiterhin kostenlos testen zu lassen.

Welche Patient:innen benötigen keinen Schnelltest?

  • Patient:innen, die eine geplante ambulante Behandlung erhalten
  • Patient:innen, die zu einer geplanten Sprechstunde kommen
  • Patient:innen, die geplant stationär aufgenommen werden. Diese Patient:innen wurden bereits im Vorhinein getestet.
  • Notfall-Patient:innen der folgenden Nofall-Ambulanzen:
    • Zentralambulanz
    • Pädiatrische Ambulanz (Kinderklinik)
    • Gynäkologische Ambulanz
    • Kreißsaal

Zutrittsregeln für Begleitpersonen

  • Begleitpersonen sind nicht gestattet!
  • Nur in Härtefällen ist maximal eine Begleitpersonen gestattet, wenn die Patient:innen den Krankenhausbesuch alleine nicht bewältigen können.
  • Notfallpatient:innen dürfen von einer Begleitperson begleitet werden. Die Begleitperson muss sich an der Anmeldung der Ambulanz registrieren.
  • Begleitpersonen mit Coronaverdacht und/oder Erkältungssymptome dürfen in keinem Fall das Haus betreten!

Zutrittsregeln für Teilnehmer:innen von Informationsveranstaltungen, Fortbildungen und Elternschulkursen

Zugang für Teilnehmer:innen von Präsenzveranstaltungen nur mit offiziellem negativem Testzertifikat und OP- oder FFP2-Maske.

Welcher Test ist erlaubt?

  • ein negativer offizieller Schnelltest sein, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder
  • ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Hier finden Sie Teststellen in Leverkusen. Die nächstgelegenen Teststellen sind:
  • Ein Selbsttest wird nicht akzeptiert.

Impfstellen im Gesundheitspark

Im Gesundheitspark am Klinikum Leverkusen können sich Menschen aus Leverkusen und der Region die COVID-19 Erst-, Zweit- aber auch Auffrischungsimpfung geben lassen.

Für die Impftermine ist keine Anmeldung erforderlich. Wer eine Impfung wünscht, kann spontan zur Impfstelle kommen. Bitte eine Versichertenkarte und falls vorhanden den Impfpass mitbringen.

Die Öffnungszeiten sind:

  • Montag, Donnerstag, Freitag: 08:00 - 12:00 Uhr
    In der Notfallpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung im MEDILEV Das Ärztehaus

Wir impfen OHNE TERMIN. Auffrischungsimpfungen (Boosterimpfung) werden 3 Monate nach Grundimmunisierung verabreicht.

Informationen für Schwangere

Begleitung zur Geburt

Väter verpassen die Geburt ihres Kindes am Klinikum Leverkusen nicht. Die Mütter dürfen vom Vater bei der Geburt unterstützt werden!

  • Die Schwangeren dürfen bei der Geburt von einer Person (z. B. Kindsvater, Mutter, Freundin) unterstützt werden. Die Väter oder eine andere Begleitperson können mit Eintritt der Wehentätigkeit sofort dabei sein.
  • Diese Person bleibt im Kreißsaal, ein kurzzeitiges Verlassen des Kreißsaales ist nicht möglich. 
  • Die Begleitperson muss einen Mundschutz tragen und muss symptomfrei sein (kein Husten, Fieber o.a.)


Wochenbett

Die Väter oder die Begleitperson der Geburt dürfen die Mutter und das Neugeborene auf der Wochenbettstation besuchen.

Weitere Besucher darüber hinaus sind auf der Wochenbettstation nicht erlaubt. Großeltern oder Geschwisterkinder müssen sich weiterhin gedulden, bis sie das neue Familienmitglied kennenlernen dürfen. Wir müssen diese Maßnahme treffen, um die Mütter und Neugeborenen zu schützen.

Die Besuchsbeschränkung auf der Wochenbettstation hat allerdings auch ihre positiven Seiten. Viele Mütter und Väter freuen sich, dass sie die ersten Tage mit ihrem Baby für sich haben und in Ruhe genießen können. Die Ruhe auf der Wochenbettstation wirkt sich positiv auf die Neugeborenen aus, berichten Hebammen, Eltern und Pflegepersonal.

Wir ergreifen diese Maßnahme, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen und die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung für unsere Patienten, Mitarbeiter und auch Besucher zu reduzieren.

Familienzimmer

Den Wunsch nach einem Familienzimmer geben Sie bei der Anmeldung an. Eine verbindliche Zusage für ein Familienzimmer können wir leider nicht geben. Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Patientenmanagement der Klinik.

Wenn Sie ein Familienzimmer beziehen können, bitten wir folgende Hinweise schon im Vorfeld zu beachten:

  • Während des gesamten Aufenthalts ist nur eine Person als Begleitung erlaubt. Die Begleitung im Familienzimmer darf nicht wechseln.
  • Die Begleitperson muss kontinuierlich im Klinikum bleiben. Es ist der Begleitperson nicht gestattet das Klinikum zu verlassen, um z. B. zur Arbeit oder nach Hause zu fahren, um Dinge wie Maxicosi oder anderes zu holen.
  • Es ist uns nicht möglich, Geschwisterkinder im Familienzimmer unterzubringen, weder gemeinsam mit dem Vater noch anstelle des Vaters.
  • Die Begleitpersonen werden nicht vom Klinikum auf COVID-19 getestet und wir möchten kein Risiko eingehen.


Anmeldung

Die Geburt Ihres Kindes können Sie wie gewohnt anmelden.

Termine zur Anmeldung vereinbaren Sie bitte über unser Patientenmanagement unter 0214/13-2219.

Regeln für die Klinik für Kinder und Jugendliche

Kleine Patientinnen und Patienten

  • Kinder, die als Notfall kommen, benötigen keinen negativen Test.
  • Alle Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen Test.
  • Kinder über 6 Jahre und Jugendliche, die zu einem geplanten Termin oder Krankenhausaufenthalt kommen, benötigen einen max. 24 h alten offiziellen Antigen-Schnelltest.

Begleitpersonen der Kinder

  • In der Klinik für Kinder und Jugendliche ist ebenfalls nur eine Begleitperson gestattet. 

Besuche der Kinder

  • Als Besuch sind nur die Erziehungsberechtigten (Eltern) gestattet.
  • Alle Besucher:innen benötigen einen Immunitätsnachweis und einen max. 24 h alten offiziellen Antigen-Schnelltest, auch geboosterte.
  • Stationäre Begleitpersonen, die mit den Kindern aufgenommen werden, zählen nicht als Besucher. 
  • Geschwisterkinder sind nicht als Besuch gestattet.

 

(Stand 20.05.2022, 09:00 Uhr)