Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark
03.02.2016

Klinikum erhält bereits zum 2. Mal ein Hygiene-Qualitätssiegel

Klinikum erhält bereits zum 2. Mal ein Hygiene-Qualitätssiegel

Um den zunehmenden Problemen mit multiresistenten Erregern (MRE) wirksam entgegen zu treten, wurde am 31.03.2011 das übergreifende mre-netz regio rhein-ahr gegründet. Dieses wird über Mittel der beteiligten Kommunen finanziert und beinhaltet die Beschäftigung zweier gemeinsamer ärztlicher MRE-Koordinatoren sowie die Nutzung der wissenschaftlichen Infrastruktur und Expertise des Instituts für Hygiene und Öffentliche Gesundheit am Universitätsklinikum Bonn. Mitglieder sind neben dem Universitätsklinikum Bonn der Rhein-Sieg-Kreis, der Oberbergische Kreis, der Rhein-Erft-Kreis, der Rheinisch-Bergische Kreis, die Bundesstadt Bonn, die Stadt Köln, die Stadt Leverkusen sowie aus Rheinland-Pfalz der Kreis Ahrweiler und der Landkreis Neuwied.


Ziel des Netzwerkes ist es, die Anforderungen an die Hygiene sowie im Umgang mit den „Problemfällen" in allen Einrichtungen der Patientenversorgung (Krankenhäuser, Rehakliniken, Arztpraxen, Rettungsdienste sowie ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen) mit allen Beteiligten abzustimmen zum Erhalt der Lebensqualität betroffener Menschen und deren Angehörigen.


Im innereuropäischen Vergleich ist es in Deutschland zu einer deutlichen Zunahme von multiresistenten Erregern gekommen, ohne dass bislang eine nachhaltige Kontrolle, wie z.B. in Holland oder den skandinavischen Ländern gelungen wäre. Aufgrund der gegenwärtigen Lage gilt es als gesichert, dass es sich häufig um eine Schnittstellenproblematik handelt, deren Lösung bzw. Management nur durch intensive Vernetzung auf regionaler Ebene sowie mit entsprechender wissenschaftlicher Begleitung gewährleistet werden kann.


Genau mit dieser Problematik befassen sich auch die Beteiligten des Leverkusener Netzwerks und arbeiten hier eng zusammen. Das Klinikum und die beiden anderen Leverkusener Krankenhäuser sowie die zwölf Altenheime haben sich erneut der Überprüfung ihrer Arbeit und damit der Zertifizierung gestellt, deren Ergebnisse vor wenigen Wochen bekannt gegeben wurden.


Hinsichtlich der Ergebnisse können Prof. Dr. Stefan Reuter und sein Hygiene-Team, die die Zertifizierung im Klinikum erfolgreich und mit großem Engagement durchgeführt haben, als auch alle anderen Einrichtungen in Leverkusen, durchaus stolz sein, denn als einzige Kommune im Netzwerk kann eine 100-prozentige Erfolgsquote vermeldet werden. So haben die Krankenhäuser nunmehr schon zum zweiten Mal ein Zertifikat erhalten. Drei Jahre hat dieses Gültigkeit, bevor 2019 wieder eine Re-Zertifizierung durchgeführt werden muss.

zurück

Corona Aktuell

Corona Aktuell

+++ 3G-Regel+++

Die 3G-Regel (Geimpft - Genesen - Getestet, Test nicht älter als 24 Std.) gilt für alle Patient*innen, Begleitpersonen und Besucherinnen. Zeigen Sie Ihren Nachweis unaufgefordert am Eingang, spätestens beim Betreten der Station/Ambulanz etc. vor. Einzige Ausnahmen sind Patient*innen, die mit Termin zum PCR-Test kommen.

+++ Maskenpflicht +++

Aktuell gilt die Maskenpflicht in Innenräumen und allen Gebäuden des Klinikums und des Gesundheitsparks.

+++ Besuchsregeln +++

  • Pro Patient*in 1x pro Tag Besuch von einer Person eine Stunde lang.
  • Besucherregistrierung am Eingang A registrieren.
  • Besuchszeit ausschließlich 15 - 19 Uhr
Ausführliche Besuchsregeln