Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark
01.04.2021

Thrombose nach AstraZeneca

Thrombose nach AstraZeneca

Im Klinikum Leverkusen behandeln Ärzte aktuell einen Patienten mit einer Thrombose, die im Zusammenhang mit einer Impfung mit AstraZeneca stehen könnte. Die Ergebnisse des Tests bezüglich eines Zusammenhangs stehen noch aus.

Der 37-jährige Patient aus dem Rheinisch Bergischen Kreis ohne Vorerkrankungen ist am vergangenen Freitag, 26.03.21, im Klinikum Leverkusen aufgenommen worden. Die Ärzte stellten eine Beinvenenthrombose fest. „Der zeitliche Zusammenhang zur Impfung und die aktuellen Beschwerden des ansonsten fitten Patienten, legten eine Reaktion auf die Impfung mit AstraZeneca nahe“, sagt der behandelnde Arzt Dr. Jonas Nordmann, Oberarzt der Infektiologie und Allgemeinen Inneren Medizin im Klinikum Leverkusen. Die Thrombose tritt 4-16 Tage nach der Impfung auf, bei dem 37-jährigen Patienten war es nach 15 Tagen, und die Thrombozyten Anzahl (Blutplättchen) war abfallend.
Dr. Nordmann tauschte sich daraufhin mit ärztlichen Kollegen der Transfusionsmedizin der Universität Greifswald aus. Dort untersucht eine Arbeitsgruppe Thrombosen nach Impfungen mit AstraZeneca. Er habe die bestehende Medikation des Patienten auf mögliche Interaktionen mit den Blutplättchen überprüft und daraufhin umgestellt. Mit Erfolg – eine Besserung beim Patienten trat ein.
Nach Erkenntnissen der Arbeitsgruppe der Transfusionsmedizin der Universitätsmedizin Greifswald aktiviert der Impfstoff bei den betroffenen Patienten eine Abwehrreaktion der Blutplättchen. Das führt zu einer Bildung von Blutgerinnseln. Normalerweise passiert dies, wenn Gefäße beschädigt sind.
Ob ein Zusammenhang mit der AstraZeneca Impfung besteht, gilt aktuell als wahrscheinlich, wird aber noch überprüft. Dazu wird das Blut des Patienten in der Transfusionsmedizin Universität Greifswald einem speziellen Test unterzogen. Der Fall aus Leverkusen wird von den Medizinern in Greifswald weiter untersucht und in der Studie mit aufgenommen. Das Klinikum Leverkusen hat zudem den Verdachtsfall dem Paul-Ehrlich-Institut gemeldet.
„Ich möchte, dass mein Fall bekannt wird, damit Ärzte für die Symptome sensibilisiert sind. Sie sollen die Warnhinweise, wie abfallende Thrombozyten, nach einer Impfung mit AstraZeneca erkennen und sich über die richtige Behandlung informieren,“ sagt der 37-jährige Polizist aus dem Rheinisch-Bergischen Kreis.
Dem 37-jährigen geht es inzwischen deutlich besser, sodass er vermutlich zeitnah entlassen werden kann und vielleicht das Osterfest mit seiner Familie zu Hause feiern kann.

Bis zum 29. März waren dem Paul-Ehrlich-Institut (PEI) bei etwa 2,2 Millionen verabreichten Impfdosen der Firma AstraZeneca 31 Fälle einer Sinus- oder Hirnvenenthrombose gemeldet worden. In 19 Fällen wurde zusätzlich eine Thrombozytopenie berichtet.

Trotz des aktuellen Falls im Klinikum Leverkusen stehen die Infektiologen weiter hinter der COVID-19-Impfung von AstraZeneca. „Nach aktuellem Kenntnisstand überwiegen die positiven Auswirkungen der Impfung bei weitem gegenüber den möglichen Nebenwirkungen. Deshalb empfehlen wir Menschen über 60 Jahren, dass Sie die Gelegenheit zur Impfung wahrnehmen, wenn Sie ein Angebot bekommen.“, sagt Prof. Dr. Stefan Reuter, Leiter der Infektiologie im Klinikum Leverkusen.

zurück

Aktuelle Besuchsregeln

Aktuelle Besuchsregeln

In allen Gebäuden und im Gelände des Gesundheitspark gilt die Pflicht zum Tragen von medizinischem Mund-Nase-Schutz (OP-Maske) oder FFP2-Masken. Das Klinikum kann Besuchern und Gästen keine Masken zur Verfügung stellen. Bitte achten Sie selbst auf die korrekte Maske. Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind Einschränkungen von Besuchen und Begleitungen notwendig.

  • Besuch nur durch bestimmte Personen bzw. auf bestimmten Stationen möglich.*
  • Besuchszeiten 15:00 - 19:00 Uhr.
  • Nur nach erfolgreicher Registrierung vorab am Eingang A (Drehtür, Nähe Restaurant)
  • Besuch bei geplanten Aufnahmen erst ab dem 4. stationären Tag

Um die Besucherregistrierung zu beschleunigen, können Sie sich hier schon das Anmeldeformular herunterladen und ausdrucken.

* Alle Besuchsregelungen mit Kriterien, Ausnahmen und alle Informationen für Begleitpersonen finden Sie in den ausführlichen Besuchsregeln.

Ausführliche Besuchsregeln