Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Nachsorge bei Früh- und Neugeborenen

Wir begleiten unsere kleinen Patienten

Allen Patienten unserer Neu- und Frühgeborenenstation bieten wir in unserem Sozialpädiatrischen Zentrum entwicklungsneurologische Nachuntersuchungen an. Dieses betrifft vor allem Kinder, die aufgrund ihres Krankheitsverlaufs besondere Entwicklungsrisiken aufweisen. Dabei wird nach einer ausführlichen Befragung der Eltern über die Fortschritte Ihres Kindes eine umfangreiche neurologische Untersuchung durchgeführt, die den Entwicklungsstand des Kindes und das Bewegungsbild umfasst.

Wenn notwendig werden Schädel- oder Hüftsonografien, sowie Hörteste durchgeführt. Es werden Empfehlungen ausgesprochen für spezielle Förderungen durch Krankengymnastik oder Frühförderung und ggf. für spezielle weitergehende Untersuchungen (Augenarzt, Orthopäde, EEG, Bildgebung des Nervensystems, Ausschluss von Stoffwechselstörungen).

Die Risikosprechstunde steht auch für andere Kinder mit Überweisungen durch Kinderärzte zur Verfügung. Es besteht eine Altersbeschränkung für die ersten beiden Lebensjahre.

Gemeinsam früh helfen!

Der Förderverein Frühchen Leverkusen e.V. steht Eltern von Frühgeborenen zur Seite - mit vollem Engagement und dem Mut, den es braucht, etwas Neues zu starten.


Viele aktive Mitglieder des Vereins sind Frühcheneltern, deren Kinder im Klinikum geboren wurden, oder Mitarbeiter des Mutter-Kind-Zentrums.



Der "Bunte Kreis Rheinland" begleitet chronisch kranke, behinderte und viel zu früh geborene Kinder und ihre Familien auf dem Weg vom Krankenhaus nach Hause.


Er unterstützt Familien bei der Krankheitsbewältigung, baut ein tragfähiges Netzwerk rund um die Kinder auf und hat auch ein Auge auf die Geschwisterkinder.


Ansprechpartner vor Ort:
Melanie Rendek, Mobil 0151 416 418 76, 

E-Mail buerocfcd69d4a1f44705909e724326e96bc4.leverkusen@27e5ecb762a648d09e5e7e4efa062b49bunterkreis.de

Aktuelle Besuchsregeln

Aktuelle Besuchsregeln

In allen Gebäuden und im Gelände des Gesundheitspark gilt die Pflicht zum Tragen von medizinischem Mund-Nase-Schutz (OP-Maske) oder FFP2-Masken. Das Klinikum kann Besuchern und Gästen keine Masken zur Verfügung stellen. Bitte achten Sie selbst auf die korrekte Maske. Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind Einschränkungen von Besuchen und Begleitungen notwendig.

  • Besuch nur durch bestimmte Personen bzw. auf bestimmten Stationen möglich.*
  • Besuchszeiten 15:00 - 19:00 Uhr.
  • Nur nach erfolgreicher Registrierung vorab am Eingang A (Drehtür, Nähe Restaurant)
  • Besuch bei geplanten Aufnahmen erst ab dem 4. stationären Tag

Um die Besucherregistrierung zu beschleunigen, können Sie sich hier schon das Anmeldeformular herunterladen und ausdrucken.

* Alle Besuchsregelungen mit Kriterien, Ausnahmen und alle Informationen für Begleitpersonen finden Sie in den ausführlichen Besuchsregeln.

Ausführliche Besuchsregeln