Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Fort- und Weiterbildung

Erfolgreiches Lernen gelingt am besten in einem guten Team. So freuen wir uns über in­teressierte und motivierte junge Kollegen mit Eigeninitiative und beantworten dies durch einen strukturierten Ausbildungskatalog, intensive Supervision und auf die in­dividuelle Situation hin orientierte Anleitung.


Wir legen allergrößten Wert auf eine sehr gute Ausbildung der Assistenzärzte auf dem Weg zum Facharzt. Der Klinikdirektor Priv.-Doz. Dr. Hans-Ludwig Lagrèze verfügt über die volle Weiterbildungsermächti­gung für Neurologie der Ärztekammer Nordrhein (4 Jahre). Er stellt im Rahmen des abteilungsinternen Curriculums die Rotation durch alle Stationen und Funktionslabors sicher:

  • Erstes Jahr: Klinische Neurologie auf der Neurologischen Regelversorgungsstation, später Stroke Unit, Einarbeitung in die notfallmedizinische Behandlung im Rahmen des Bereitschaftsdienstes, Propädeutik in der zerebro-vaskulären Ultraschalldiagnostik. 
  • Zweites Jahr: Erneut Tätigkeit auf unserer zertifizierten Stroke Unit, parallel dazu Komplettierung der Ausbildung in der zerebrovaskulären Ultraschalldiagnostik, ansonsten neurologische Normalstation, erste Rotation durch das EEG-Team.
  • Drittes Jahr: Mindestens sechs Monate im Labor für klinische Neurophysiologie
    (EMG, NLG, evozierte Potentiale, Magnetstimulation, Elektronystagmographie), ansonsten neurologische Normalstation. 
  • Viertes Jahr: Neurologische Normalstation, abschließende Rotation durch das EEG-Team, Auffrischung oder Komplettierung technischer Zusatzuntersuchungen, die noch Schwächen aufweisen. Eventuell OA-Vertretung in der Zentralambulanz.


Als Akademisches Lehrkrankenhaus begrüßen wir gerne Studenten des Praktischen Jah­res und Famulanten und sorgen auch hier für ein curriculäres Ausbildungs­programm unter Berücksichtigung der persönlichen Wünsche der jungen Kollegen. 

Aktuelle Besuchsregeln

Aktuelle Besuchsregeln

In allen Gebäuden und im Gelände des Gesundheitspark gilt die Pflicht zum Tragen von medizinischem Mund-Nase-Schutz (OP-Maske) oder FFP2-Masken. Das Klinikum kann Besuchern und Gästen keine Masken zur Verfügung stellen. Bitte achten Sie selbst auf die korrekte Maske. Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind Einschränkungen von Besuchen und Begleitungen notwendig.

  • Besuch nur durch bestimmte Personen bzw. auf bestimmten Stationen möglich.*
  • Besuchszeiten 15:00 - 19:00 Uhr.
  • Nur nach erfolgreicher Registrierung vorab am Eingang A (Drehtür, Nähe Restaurant)
  • Besuch bei geplanten Aufnahmen erst ab dem 4. stationären Tag

Um die Besucherregistrierung zu beschleunigen, können Sie sich hier schon das Anmeldeformular herunterladen und ausdrucken.

* Alle Besuchsregelungen mit Kriterien, Ausnahmen und alle Informationen für Begleitpersonen finden Sie in den ausführlichen Besuchsregeln.

Ausführliche Besuchsregeln