Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Klinik für Urologie

Direktor Priv.-Doz. Dr. Daniel Porres

Das Leistungsspektrum der Klinik für Urologie umfasst sowohl die konservative als auch die operative Behandlung aller Erkrankungen von Niere, Nebenniere, Harnleiter, Harnblase, Prostata und den männlichen Geschlechtsorganen einschließlich Kinderurologie. Ergänzt wird das Fach durch die Therapie von Potenzstörungen und Harninkontinenzleiden.

 

Die Klinik für Urologie ist zertifiziertes Prostatazentrum. Besondere Leistungsschwerpunkte liegen in der minimal-invasiven roboterassistierten Entfernung der Prostata (da Vinci™-Prostatektomie) und der modernen Behandlung gutartiger Prostataerkrankungen und bösartiger Tumoren der Prostata .

Gemeinsam mit der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie bildet die Klinik für Urologie das Beckenbodenzentrum Leverkusen, das sich der Therapie von Erkrankungen des Beckenbodens widmet.

Bei allen Behandlungen kommen modernste Hightechverfahren zum Einsatz. Die Kombination von modernster Medizintechnik und dem hohen Spezialisierungsgrad der Urologen macht die Klinik zu einer der renommiertesten ihrer Art im Rheinland.

Corona Aktuell

Corona Aktuell

+++ Maskenpflicht +++

Aktuell gilt die Maskenpflicht nur noch in Innenräumen und allen Gebäuden des Klinikums und des Gesundheitsparks. Die aktuell niedrige Inzidenz ermöglicht diesen Schritt.

+++ Besuchsregeln +++

  • Jede*r Patient*in kann 1x pro Tag von einer Person eine Stunde lang besucht werden.
  • Alle Besucher müssen sich am Eingang A registrieren.
  • Besuchszeit ausschließlich 15 - 19 Uhr
  • Geplante stationäre Patienten werden auf Corona getestet.
  • Ambulante Patienten, Besucher und Begleitpersonen benötigen einen negativen Corona-Schnelltest (nicht älter als 72 Stunden) bzw. einen Immunitätsnachweis. 3G-Regel.
Ausführliche Besuchsregeln